Ernährungstipps

Im folgenden möchten wir dir die wichtigsten Tipps für eine gesunde und artgerechte Ernährung der Griechischen Landschildkröten in Kurzform geben:

  • hauptsächlich frische Wildpflanzen, Wildkräuter und Blüten füttern
  • immer aufgeweichte Heupellets anbieten (im Sommer mehr als im Frühjahr): AGROBS Testudo ist das ideale Beifutter mit hohem Rohfaseranteil
  • Nahrungsbedarf der Schildkröten ändert sich naturbedingt im Jahresverlauf
    • im Frühjahr hauptsächlich junges und saftiges Futter
    • im Sommer eher vertrocknete und faserreiche Pflanzen
    • eine regelmäßige Beigabe von Heupellets ist jetzt sehr wichtig; zeitweise können sie auch ausschließlich gefüttert werden
  • geeignete Pflanzen:
    • Löwenzahn, Wegerich, Brennnessel, Distel, Bärlauch, Rainkohl, Knoblauchrauke, Giersch, Klee, Huflattich, Acker-Stiefmütterchen, Frauenmantel, Braunelle, Taubnessel, Stockrose, Malve, Eibisch,  Wegwarte, Mohn, Schafgarbe, Margerite, Klettenlabkraut, Zaunwinde, Kamille, Nachtkerze, Esparsette, Knöterich, Storchschnabel, Funkie, Walderdbeerblätter, … Bei Wikipedia gibt es eine Liste einiger Futterpflanzen mit Beschreibung.
    • ein idealer Begleiter bei der Suche nach geeigneten Futterpflanzen ist das Handbuch der Futterpflanzen für Schildkröten und andere Reptilien
      von Marion Minch. Absolut empfehlenswert!
  • ungeeignet:
    • Obst und Gemüse
    • Fleisch, Hunde- und Katzenfutter
    • aber auch auf Schildkrötentrockenfutter/-fertigfutter verzichten
    • giftige Pflanzen: Efeu, Buchsbaum, Eibe, Engelstrompete, …
  • Futter nicht immer an gleicher Stelle ablegen, sondern im Gehege verteilen und die Schildkröten zu natürlicher Futtersuche animieren
  • auch mal einen Tag in der Woche kein Futter anbieten
  • keine Zugabe von Vitaminpräparaten, da die nötige Vitaminversorgung durch einen abwechslungsreichen Mix aus Wildpflanzen geregelt wird
  • falsche Ernährung kann zu schweren Nieren- und Leberschäden, Panzerwachstums-störungen, Höckerbildung, Gicht und letztendlich zum Tode führen
  • immer Sepia-Schalen für eine zusätzliche Kalziumversorgung anbieten
    • keine Kalk- oder Mineralpräparate übers Futter streuen
    • die Landschildkröten können selber viel besser entscheiden, wie viel sie brauchen
  • ständig frisches Wasser anbieten (z.B. in Blumenuntersetzern aus Ton)
    • ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist wichtig
    • gelegentliches Baden (ca. alle 3-4 Wochen) in handwarmen Wasser ist möglich (gilt nur für Jungtiere)

 

Wichtige Futterergänzungen
Total**: 12,51 EUR Versand**: n.a. Preis kann jetzt höher sein.
Total**: 5,40 EUR Versand**: n.a. Preis kann jetzt höher sein.
Total**: 5,40 EUR Versand**: n.a. Preis kann jetzt höher sein.
Abruf der Informationen: 23.07.2017 7:50:48 | Hinweise zu Preisangaben, Versandkosten, Affiliate-Links im Disclaimer und am Seitenende.

 
 
Auf den folgenden Seiten findest du detaillierte Informationen zu: