Kommentkämpfe

Kommentkampf Griechischer Landschildkröten

Frühlingserwachen – Kommentkämpfe der Männchen

Mitte bis Ende März haben all unsere Griechischen Landschildkröten ihre Winterstarre beendet. Anfangs sind sie noch sehr ruhig, aber mit zunehmender Sonne und Temperatur werden sie aktiver. Die einfallenden Sonnenstrahlen ins beheizte Frühbeet werden vormittags für ein ausgiebiges Sonnenbad genutzt und anschließend bedienen sich alle ausgiebig an den frischen (Un-)Kräutern, die mittlerweile doch überall zu finden sind.

Bei den kühlen Temperaturen der letzten Tage hatten wir die Frühbeet-Türen noch verschlossen und unsere adulten Tiere waren in zwei Gruppen mit je einem Männchen getrennt voneinander untergebracht. Das sonnige Osterwetter haben wir zum Anlass genommen, die Türen zu öffnen, so dass unsere Griechen tagsüber ins Freigehege können. Abends setzen wir sie ggfs. wieder zurück, da teilweise doch noch mit Bodenfrost zu rechnen ist. Bei den meisten ist das aber nicht nötig, da sie i. R. von alleine einen Schlafplatz im Frühbeet suchen.

Kommentkämpfe der Männchen

Was den Paarungstrieb betrifft, waren unsere Männchen in den letzten Tagen noch sehr zurückhaltend. Jetzt wo wir aber die Frühbeet-Türen geöffnet haben und beide Männchen im Gehege aufeinander treffen können, geht es los. Haben sie bisher nur zaghafte Paarungsversuche unternommen, waren sie am Ostersonntag nicht mehr zu bremsen.

Die Männchen entwickelten eine ungeheure Energie, als sie ihren Gegenspieler bemerkten. Sie haben sich sofort mit Rammstößen und Beißen attackiert. Die Männchen haben sich teilweise regelrecht beim anderen festgebissen und keiner wollte nachgeben. Über ihre Kommentkämpfe haben sie die Weibchen zeitweise sogar vergessen.

Ob bei dem Kampf die Rangfolge geklärt werden konnte, kann ich so nicht sagen. In den letzten Jahren war eigentlich unser Elvis der „Schwächere“ und ist regelmäßig unserem Spike (der Kleinere der beiden Männchen) nach kurzer Auseinandersetzung aus dem Weg gegangen. Aber das kann ich diesmal so nicht bestätigen. Mal sehen, ob die beiden denn in den nächsten Tagen ihre Rangfolge klären können. Bisher hat das Zusammenleben unserer beiden Landschildkröten Männchen immer gut funktioniert. Ich hoffe doch sehr, dass die das auch dieses Jahr wieder geregelt bekommen. Das tut beim Zusehen schon weh, wenn sich der eine im Bein des anderen festbeißt.

Diese Rituale gehören zum natürlichen Verhalten der Griechischen Landschildkröten und lassen sich nicht vermeiden. Wir versuchen nur durch entsprechende Gestaltung des Geheges den Tieren auch Rückzugsmöglichkeiten zu bieten, so dass sie dem anderen aus dem Weg gehen können. Dies ist im Übrigen auch sehr wichtig für die Weibchen. Die Männchen entwickeln in den nächsten Tagen doch einen sehr ausgeprägten Paarungstrieb, der den Weibchen zeitweise sicherlich zu weit geht. Hier müssen wir dafür sorgen, dass sich unsere Landschildkröten nicht permanent über den Weg laufen oder Sichtkontakt haben. Ausreichend Pflanzen und andere Versteckmöglichkeiten in Form von z. B. Steinen oder Baumstämmen sind wichtig für ein artgerechtes Zusammenleben unserer Griechischen Landschildkröten im Garten.